Rückblick

Meisterdetektive 2016

 

Zum siebten Mal schlüpften die Schüler/-innen in die Rolle von Detektiven und lösten einen lehrreichen Fall in den österreichischen Alpen. In der Region Serfaus-Fiss-Ladis verschwanden nämlich immer mehr Murmeltiere. Steckten vielleicht ein Streichelzoo oder gar Tierschützer dahinter? Verdächtig schien auch der Zirkusdirektor. TKKG riefen die Schüler/-innen als Detektive zu Hilfe und nahmen die Ermittlungen auf. Das Ziel: die Murmeltiere retten!

Meisterdetektive 2014

Mehr als 120.000 Teilnehmer kniffelten mit am sechsten Fall von „EUROPA sucht die Meisterdetektive!“. Mit den curriculumsrelevanten Wissensinfos zu Schwarzstorch, Lebensraum Wald & Co war diese Schulaktion ein voller Erfolg in jedem Klassenzimmer.

Meisterdetektive 2012

Als es zum fünften Mal hieß: „EUROPA sucht die Meisterdetektive!“, waren die 4.030 kostenlosen Aktions-Pakete so schnell vergriffen wie noch nie. Dieses Mal wurde ein mysteriöser Holzdiebstahl aufgeklärt. Aus dem Wörener Wald wurde ein großer Stapel Baumstämme entwendet. Zweifelsohne ein organisierter Raub! Doch wer oder was steckte dahinter?

Meisterdetektive 2010

2010 brachte ein spannender Fall die Schüler/-innen clever auf Wissensspur. Der Fall führte die Kinder in das Dschungelland. Er wurde von den Klassen in einzelnen Ermittlungsschritten gemeinsam gelöst und vertiefte ihr Verständnis für Tiere und Natur.
 

Meisterdetektive 2008

2008 führte ein spannender Fall die Schüler/-innen in die Medienwelt. Der Fall wurde von den Klassen in einzelnen Ermittlungsschritten gemeinsam gelöst und vertiefte ihr Verständnis für unterschiedliche Formen journalistischer Berichterstattung.

Reaktionen

  • Josefin: "... es war alles sehr spannend und schwierig war es auch manchmal, und zum Schluss die Superaufgabe war sehr schwer."
  • Felix: "Ich finde das Projekt sehr gut, weil es... an manchen Stellen kniffelig und an manchen Stellen einfach war."
  • Fabienne: "Das Projekt hat Spaß gemacht, weil wir so viel unternommen haben. Aber fürs nächste Mal macht die Sache etwas spannender."
  • Kevin: "Ich bin Supermeister-Detektiv geworden. Das Rätsel war ziemlich schwer, aber es hat Spaß gemacht."
  • Anni: "... ich fand das sehr interessant. Endlich bin ich Super-Meister-Detektivin. Es hat sehr viel Spaß gemacht."
     

Meisterdetektive 2007

„EUROPA sucht die Meisterdetektive 2007“ machte 100.000 Schüler/-innen zu kleinen Ermittlern und übertraf so sämtliche Erwartungen! Die Neuauflage des bundesweiten Detektivspiels für dritte und vierte Grundschulklassen legte den Schwerpunkt auf das Thema Umwelt- und Naturschutz. Der damalige Bundesumweltminister Sigmar Gabriel war Schirmherr des Projekts, das Klassen erneut in den Detektivkosmos katapultierte!

Von der Klasse 4a der Schule im Knoblauchsland aus Nürnberg haben wir ein paar nette Zitate gefaxt bekommen:

  • Vera, Sina, Janina & Jessica: "Uns hat es spitzenmäßig gefallen. Wir sollten so was öfter machen. Das Telefonat war am besten, fanden wir alle!"
  • Felix, Frank, Lukas & Jonathan: "DANKE, dass wir mitmachen durften!"
  • Vincent: "Wir fanden es schön und spannend. Am besten fanden wir das Morsealphabet. Mir hat am besten der Fall mit dem Brückenbauen gefallen. Alle fanden es voll cool."
  • Gina: "Der 9. Fall hat mir am besten gefallen, weil er spannend war.

Meisterdetektive 2005

„EUROPA sucht die Meisterdetektive 2005“ war eine bundesweite Aktion für Schüler/-innen der dritten und vierten Grundschulklassen. In diesem spannenden Detektivabenteuer sollten die Kinder einen Fall zum Thema Tierschutz lösen. Dabei schlüpften sie selber in die Rolle von Detektiven.

Reaktionen:

  • ...ich habe mit meiner Klasse an Ihrem hervorragend gestalteten Spiel teilgenommen und möchte Ihnen sagen, dass es meinen Viertklässlern sehr viel Spaß gemacht hat. Meiner Kollegin und mir gefielen die Medienvielfalt und die Ideen sehr gut. Auch die Lehrerhinweise waren gut gemacht, so dass man wusste, worum es eigentlich geht. Nur bei der "Verbrecherkartei" haben wir etwas Schwierigkeiten gehabt, da wir gegen Ende einige Male schon herausgefallene "Unverdächtige" wieder einsortieren mussten. Ansonsten haben wir Ihr Spiel absolut toll gefunden!
    Elfriede J.-K. (Grundschule Lohr)
     
  • Heute hat meine 3. Klasse den Meister-detektiv-Fall gelöst. Wir haben insgesamt zwei Wochen damit verbracht, die einzelnen Fälle zu knacken. Ich möchte Ihnen allen zu dem Materialpaket ein dickes Lob aussprechen. Die einzelnen Aufgaben waren spannend und sehr abwechslungsreich für die Kinder. Besonders den zu tätigen Anruf, die zu schreibende E-Mail und das Öffnen der Internetseite fanden die Kinder klasse. Nun hoffen natürlich alle auf einen Preis.... Die Schüler sind der Meinung, dass sie ganz besonders gute Detektive waren. Nach jeder Stunde haben sie freudig auf den nächsten Stempel gewartet und waren heute natürlich sehr stolz, den Meisterdetektiv-Stempel zu erhalten. Also, nochmal von meiner Seite als Lehrerin ein dickes Kompliment- auch mir hat die Arbeit sehr viel Freude bereitet (zudem war das Material so gut aufgebaut, dass es nicht viel Vorbereitungszeit gekostet hat). 
    Kira B. (Heinrich-Eger-Grundschule in Appeldorn, Kalkar)