Meisterdetektive 2008

Spürnasen gesucht!

2008 führte "EUROPA sucht die Meisterdetektive 2008" die jungen Spürnasen in die Medienlandschaft. Korrupte Machenschaften galt es aufzudecken, denn eine Gruppe krimineller Medienmacher schreckte vor nichts zurück, um die Auflage ihrer Publikationen zu erhöhen.

4.174 Klassen haben mit Hilfe des umfangreichen Projekt-Pakets mit Täterkarteien, realistisch anmutenden Zeitungsartikeln, Lageplänen und vielem mehr den Fall gelöst und sind den Tätern auf die Schliche gekommen.

Im großen Finale in Hamburg an der Elbe haben drei Klassen die Täter dann endgültig geschnappt und der Polizei übergeben. Umgesetzt vom Reisespezialisten "RUF Jugendreisen" wurde diese Meisterleistung der Detektive mit ganz viel Spaß am und groß angelegter Spurensuche ermöglicht. Zuletzt wurde dies natürlich ausgiebig gefeiert.

Fotogalerie

Positive Reaktionen

Josefin

"... es war alles sehr spannend und schwierig war es auch manchmal, und zum Schluss die Superaufgabe war sehr schwer."

Downloads:

Brief von Josefin

Felix

"Ich finde das Projekt sehr gut, weil es... an manchen Stellen kniffelig und an manchen Stellen einfach war."

Downloads:

Brief von Felix

Fabienne

"Das Projekt hat Spaß gemacht, weil wir so viel unternommen haben. Aber fürs nächste Mal macht die Sache etwas spannender."

Downloads:

Brief von Fabienne

Kevin

"Ich bin Supermeister-Detektiv geworden. Das Rätsel war ziemlich schwer, aber es hat Spaß gemacht."

Downloads:

Brief von Kevin

Anni

"... ich fand das sehr interessant. Endlich bin ich Super-Meister-Detektivin. Es hat sehr viel Spaß gemacht."

Downloads:

Brief von Anni